“Inkululeko, der lange Weg von Nontsiki”

Published by sonjaprinz on

Ausflug nach Kyritz 2.10.14

Im Gedenken an 20 Jahre Ende der Apartheid

Inkululeko, die Geschichte eines 10 jährigen Mädchens namens Nontsiki, das auf Grund seiner Hautfarbe in dem Township “SoWeTo” aufwächst. Ihr Vater ist oft monatelang in den Mienen und arbeitet dort unter sehr schlechten Bedingungen. Ihre Mutter ist meist die ganze Woche auf der Plantage und so zieht Nontsiki nicht nur ihre Geschwister auf, sondern kümmert sich auch um die Großmutter. Sie geht zur Schule und wäscht die Wäsche der Nachbarn, um so ein kleines bisschen mehr Geld zum Überleben der Familie zu haben. Nontsikis Leben ist von Apartheid zerissen. Als eines Nachts, wieder einmal die Polizei durch völlig grundlose Kontrollen die komplette Nachbarschaft verschreckt, sind Nonsiki und ihre Freunde ausser sich vor Wut. Ihr langer Weg zur Freiheit beginnt und ist auch heute, 20 Jahre nach dem offiziellen Ende der Apartheid, nicht beendet.

Die Geschichte wird in Deutsch erzählt, angereichert mit Liedern und Dialogen in Englisch, Xhosa, Zulu und Tswana.

In Zusammenarbeit mit Vido Jelashe (Musiker), Mwenda Mayer (Tänzerin), Christina Gierth (Drehbuchautorin) und Sonja Prinz (Musikproduzentin) haben die Kinder  der New Generation e.V. in 6 Monaten Recherchearbeit ihr eigenes Drehbuch entwickelt, einschließlich Choreographien und Lieder. Das Stück dauert etwa 40 Minuten und wurde auch als Hörspiel vertont.

Ihr könnt uns buchen, einfach mail an info@new-generation-berlin.de

 
Cd Cover front Nontsiki