Aufruf zur Demo “Gemeinsam gegen rassistische Gewalt”

Published by admin on

Gemeinsam gegen rassistische Gewalt!

Demonstration:
Sa. 10. Dezember 2016 
14.00 Uhr / Tramstation Husemannstraße (M10)
Berlin-Prenzlauer Berg

198578

In den Morgenstunden des 26. November 2016 wurde ein 17 jähriger Junge auf Grund seiner Hautfarbe in Prenzlauer Berg brutal angegriffen und ins Krankenhaus geprügelt. (mehr Infos hier) Wir, seine Eltern, Freunde und UnterstützerInnen fordern, dass sie Täter bestraft werden. Wir rufen darum für den 10. Dezemeber zu einer gemeinsamen Demonstration auf.

Helft die Täter zu finden!

Das Opfer des Überfalls kann sich nicht erinnern. Wir

sind darum auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen. Wir suchen den Fahrradfahrer der zum Glück interviniert hat. Wenn du das warst, DANKE und bitte melde dich, Du bist ein wichtiger Zeuge. Zwei der anwesenden Jugendlichen haben dem LKA bereits alles gesagt, an das sie sich erinnern konnten. Dennoch kann die Polizei auf Grund irgendwelcher Datenschutzbestimmungen KEIN Phantombild anfertigen. Wir haben darum selbst einen ZeugInnenaufruf mit Täterbeschreibung angefertigt (siehe unten), den wir während der Demo gemeinsam verteilen wollen. Auch nach der Demo werden wir die Täterbeschreibung in Spätshops und Restaurants aufhängen. Bitte bringt Kleister und Tesafilm mit! Die Zeugenaufrufe und Demoankündigen liegen ab Mittwoch Abend im Buchladen Schwankende Weltkugel aus.

Für ein Zusammenleben, frei von Angst und Rassismus

“Im Namen aller multiethnischen und global eingestellten Familien/Mitmenschen fordere ich die politisch Verantwortlichen auf, den wachsenden Rassismus in unserer Stadt, in unserem Land, ja Europaweit zu erkennen und Gegenmassnahmen zu ergreifen. Ich bin nur eine Mutter multiethnischer Kinder unter vielen und in der Politik nicht sonderlich bewandert, aber ich weiß um den Rassismus in den Kitas und Schulen, ich weiß vom Rassismus auf dem Arbeitsmarkt und bei der Wohnungssuche, ich weiß vom Rassismus in öffentliche Einrichtungen und leider weiß ich auch von der rassistischen Gewalt in unserer Stadt. Selbst ich verstehe und spüre, das Personal- und Finanzeinsparungen in allen Sozialen Bereichen, zu diesem drastisch ansteigenden Rassismus führt.”

(Sonja Prinz, Mutter des angegriffenen Jungen)

Darum rufen wir Euch zur Demo gegen Rassismus auf. 
Wir treffen uns Samstag 10.12.16 um 14 Uhr an der Tramstation Husemannstraße (M10) in Prenzlauer Berg

 

Wir danken den North-Eath Antifacists für diese Initiative und Hilfe.

Und hier zum Facebook Event Link 

Unterstützung durch einen Artikel in der TAZ

Categories: Allgemein